Donnerstag, 29. September 2016

Dirndlzeit - schwarz-gelbes Dynamodirndl

Wohin man schaut finden Oktoberfeste statt.
Mittlerweile hat sich das, glaube ich, deutschlandweit etabliert.
Dank Renate ist es überhaupt kein Problem sich selbst ein wunderbares Dirndl zu nähen. ( Da muß niemand auf die Billigdinger aus´m Discounter zurückgreifen die dann auch noch x-mal vertreten sind ).
Mein allererstes Dirndl hab ich in Grün-weiß genäht. (Sachsenfarben).
Eigentlich konnte ich mit nem Dirndl nicht wirklich was anfangen, doch mittlerweile trage ich es jede Woche einmal, weil ich in meiner Freizeit auch noch bissel in nem Biergarten arbeite ( und der Liebste mich eh gern im Dirndl sieht).
Mein zweites Dirndl könnt ihr hier sehen, habe ich leider nicht verbloggt. Komisch. Das mir das durch die Lappen gegangen ist. Da such ich doch gleich mal ein Bild:



Ja jetz weiß ich´s wieder, die Bilder waren alle ähnlich schlecht, ich hab dann einfach vergessen mal neue zu machen. Das Dirndl hat ein handgenähtes Froschguscherl, es ist in den Vereinsfarben des hießigen Lieblingsfußballvereins gehalten und wird/wurde von mir folglich bei meinen Stadionbesuchen getragen. ( Hier in Sachsen muß frau echt erfinderisch sein um ne Dirndltragemöglichkeit zu finden.)
Obwohl es immer viele bewundernde Blicke und Fotobitten gab, war ich mit dem Dirndl nicht ganz glücklich, und so mußte noch mal ein neues Schwarz-Gelbes her.
Ich hab das ganze Netz abgegrast und keinen geeignet schwarz-gelben Stoff gefunden. Glücklicherweise konnte ich bei Susi Knuddelbunt noch mal nen Meter von dem schwarz-gelben Blumenstoff ordern.
Da ich´s im letzten Jahr nicht geschafft hatte, das damals neue Damendirndl von Renate zu nähen, sollte es diesmal unbedingt Dieses sein.
Den Rock wollte ich länger und schwarz. Doch nicht einfach so schwarz und normale Webware, sondern mit eingewebten Blümchen. Schwierig sag ich Euch. Doch im Österreich-Urlaub wurde ich fündig. Sündhaft teuer der Stoff ( Meterpreis 42 Euronen, jedoch 1,70m Stoffbreite). Egal, der war genau richtig, der sollte es sein.

Und nun ist´s schon paar Tage fertsch, wurde schon in´s Stadion ausgeführt und letzten Sonntag zum Dresdner Oktoberfest dem sogenannten Pichmännelfest.


Könnt ihr meinen tollen Haarkranz sehen?  Die passende Dirndltasche hab ich natürlich auch. Entstanden mit Hilfe einer Stickdatei von http://www.rock-queen.de.


Die komischen gelb-schwarzen Dinger an meinem Arm waren nur Gurtbandreste. Die hab ich noch schnell mit nem Kam Snap versehen. Wir haben sie mitgenommen um unsere Maßkrüge von anderen unterscheiden zu können.( hat gut funktioniert ).
Ich liebe mein neues Dirndl sehr und überleg schon wie mein nächstes aussehen wird.
Sollte jemand von Euch nen guten Tip haben, ich möchte zu diesem Dirndl noch ne grüne Schürze nähen und suche verzweifelt nen passenden Stoff.

LG Silvi

Und endlich wieder RUMS
Kommentar veröffentlichen