Freitag, 14. Juli 2017

Das 9er Geburtstagsshirt

Am ersten Tag dieses Monates ist mein Jüngster schon wieder 9 Jahre geworden. Natürlich mußte unbedingt auch wieder ein Geburtstagsshirt her.
Er steht unheimlich auf Raubkatzen jeder Art, deshalb meine Stoffwahl - und er hat sich rießig gefreut.
beim Geschenke-auspacken im Hotel

Könnt ihr den Plott erkennen - er ist von Kaianja
Mit diesen Bildern wünsch ich Euch einen schönen Freitag und ein wunderbares WE.

LG Silvi

PS: Schnitt ist Moritz von kibado. Ich mag den Schnitt nicht nur weil er heißt wie mein größter Sohn, er ist wirklich gut und wird seit seinem erscheinen immer wieder genäht.

M4B, natürlich.

Donnerstag, 13. Juli 2017

Herzausschnitt trifft Fanni Stitch

Nähtreffen sind echt inspirierend. Als wir vor einigen Wochen bei Kerstin auf der Terasse nähen durften, sah ich bei Sandra den wunderbaren Herzaussschnitt von Pattydoo.
Ach ja, den wollte ich schon ewig mal an ein Shirt/Kleid basteln.
Mein Lieblingsschnitt in diesem Jahr für Shirt´s und Kleider ist eindeutig Fanni Stitch von Alles-für-Selbermacher.
Der Ausschnitt ist genau in der richtigen Größe, es ist figurbetont und passt mir einfach gut, finde ich.
Lange Rede - kurzer Sinn. Ich hab den Herzausschnitt an Fanni drangebastelt und mir aus einem Sanetta Jersey ein Kleidel genäht.




Diese Hortensie hier in unserer Einkaufsstraße ist echt der Hammer, sooo schön.

 Ich mag mein neues Kleidel.

 Das ich ständig Fanni Stitch trage seht ihr unschwer an meinem Ausschnitt. Auch wenn ich nicht wirklich braun werde, man kann eindeutig erkennen wo sonst der Ausschnitt sitzt. Macht auch nix.

Ich wünsch Euch einen wundervollen Donnerstag und schick mein Kleidel noch zu RUMS.
LG Silvi

Freitag, 30. Juni 2017

Das ABI-Ball Kleid

Meine Tochter hat schon ganz lange ihren völlig eigenen Klamottenstil. Sie kommt überhaupt nicht auf die Idee aussehen zu wollen wie alle. Oft holt sie sich Second-Hand-Klamotten, schnippelt die auseinander und näht sie anders wieder zusammen. Da entstehen echt coole, besondere Teile.
Als es um die Planung des Abi-Balles ging kam sie ziemlich schnell auf die Idee in einer Art Sari gehen zu wollen. Sie hat im Netz recherchiert und dann haben wir eine Bestellung ausgelöst.
Die Lieferung entpuppte sich als ein riesiger Haufen Arbeit. Einzig das Tuch konnte so bleiben. Der  (unfertige) Rock und das Oberteil waren in einer Einheitsgröße ( ca 46 ). Viel zu groß für meine schmale Tochter. Also haben wir getrennt und neu genäht und den Rock vervollständigt ( Reißverschluß ).
Am Ende waren wir beide sehr zufrieden mit unserem Ergebnis.

Seit Anfang Februar habe ich meine Ernährung umgestellt. Dadurch habe ich seither ca.  10 kg weniger, die ich mit mir rumschleppen muß. Das brachte mich auf die Idee, zum Abi-Ball meiner Tochter das Kleid wieder auszukramen, welches ich zu Ihrem Schuleingang getragen habe. Sie fand die Idee auch Klasse. Klamotten mit Geschichte haben schon ihren eigenen Charme.

Hier erst Mal die junge Dame in voller Schönheit.

...und hier noch das Familienbild. Mutter-Tochter -Bild haben wir leider irgendwie verpasst.
Jetzt wünsch ich meiner Tochter einen Studienplatz an Ihrer Wunsch-Uni und viel Erfolg.
Seid lieb gegrüßt
Silvi

Donnerstag, 29. Juni 2017

Amelie - Pattydoo - RUMS

Nun ist sie schon wieder fast zwei Wochen her, die Hochzeit vom Neffen. Lange hatte ich keine Idee was ich zu diesem Anlaß anziehen könnte. Beim letzten Nähbloggertreffen brachte mich Sandra dann auf den richtigen Weg. Sie nähte am neuen pattydoo -Kleid und meinte das wäre bestimmt was für mich.
Im Frühjahr hab ich bei Sanetta einen rauchblauen Jersey mit Silberfäden erworben, der passt perfekt zu diesem Schnitt wie ich finde. Noch am selben Abend hab ich mir den Schnitt gekauft. Das nähen ging relativ schnell und einfach. Ruckizucki hatte ich ein schickes und trotzdem bequemes Kleid. Zusammen mit meinen Silbersandalen war ich also perfekt ausgerüstet.



So richtig kann man den Glitzer leider nicht erkennen, sind auch bloß Handybilder, wir hatten die Kamera nicht mit.
Heut ist Donnerstag also ab zu RUMS mit meiner Amelie.
LG Silvi

Freitag, 9. Juni 2017

Spinner - Fieber

Wie fast überall ist auch bei uns das Spinner-Fieber ausgebrochen. Hier habe ich eine passende Stickdatei gefunden um schnell noch eine Hülle/Tasche dazuzubasteln. Unser Jüngster war so glücklich das er sich gleich für seinen besten Freund auch ne Tasche + Spinner bestellt hat. ( Bekommt der Freund am Sonntag zum Geburtstag.)

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

.... ich konnte natürlich nicht wiederstehen und besitze nun einen eigenen silbernen Spinner in silberner Tasche. Passend zu meiner derzeitigen Lieblingshandtasche.
.... und NEIN, ich fühl mich nicht zu alt für sowas.

Habt ein feines Wochenende.
LG Silvi


PS: Ich werde nicht bezahlt, sondern berichte hier nur über die Dinge die ich so werkel und die mir gefallen (oder auch nicht).

Dienstag, 16. Mai 2017

Die Bibo-Tasche

Unser Jüngster ist seit wenigen Wochen stolzer Besitzer eines eigenen Bibliotheks-Ausweises. Da wir gleich um die Ecke wohnen und er sich dort richtig gut auskennt, darf er natürlich auch alleine gehen.
Dazu braucht er eine Tasche um den ganzen Krempel nach Hause tragen zu können. Also hab ich mein neues Jeans-Näh-Buch zur Hand genommen und wieder eine Tasche für den Jüngsten gezaubert.

Die Tasche ist ordentlich groß, doch quer auf dem Rücken kann der Knabe sie gut tragen und ich hoffe ja das sie ihn ne ganze Weile begleitet. 2 alte Hosen hab ich gebraucht und für die Zahlen ein Shirt.


Das ist die Ansicht von vorn, wenn der Deckel aufgeklappt ist. Wie ihr sehen könnt, hab ich den Bibo-Ausweis an die Leine gelegt. Ich hab ihn gelocht und durch den Karabiner ist er gut gesichert und geht hoffentlich nicht verloren.

LG Silvi

PS: Hier seht ihr die anderen Creativen des heutigen Tages.
      Außerdem lohnt es sich sicherlich dort auch einmal zu stöbern.

Donnerstag, 27. April 2017

Meerweh - Internaht - AfS - RUMS

Spätestens seit ich diese Bluse gesehen habe, ist der Nählemming in mir munter. Ich wollte ein Kleidungsstück mit "meerweh"-Schriftzug im maritimen Stil.
In meinem (viel zu vollen) Stoffregal fand sich noch ein Meter von diesem Interlock. Den gab es vor einiger Zeit ( ich glaube es ist mindestens schon 3 Jahre her) als Gastgeschenk. Damals hatten wir unser erstes Bloggertreffen  im Internaht. Ein tolles, und sehr großzügiges Geschenk. Der Stoff ist von einer Seite rot-weiß geringelt, von der anderen blau-weiß.
Immer wieder hab ich ihn zurück ins Regal geschoben, doch nun hat er seine Bestimmung gefunden.




Hier sieht man gut. das ich den Ausschnitt offenkantig verarbeitet habe, ab und zu blitzt das Rot der Rückseite leicht hervor. Auf dem Arm ist ein kleiner Schriftzug gelandet. abgesteppt mit meinem Super-Silber Glitzergarn  ( Nähcamp-Mitbringsel aus dem Frau Tulpe-Laden ).


Mit maritimen Grüßen kann ich heute endlich mal wieder "rumsen". Ich freu  mich.
LG Silvi

PS: Schnitt ist schon wieder Fanni Stitch von Afs.

Dienstag, 25. April 2017

Die Schlüppi im Apfelbaum....


Das ist meine neueste Schlüppi . Jetzt fragt Ihr Euch sicher warum die im Appelbaum hängt?
Weil die Tochter kein Unterwäscheshooting machen wollte ( und ich ehrlich gesagt auch nicht ).
Deshalb haben wir die Schlüppi an den Ast gehängt und die passenden Socken ins Gras gestellt.


und wie immer sind Beide "nur" Resteverwertung, das Shirt zeig ich Euch jetzt:


okay, viel sieht man auf diesem Bild nicht. Mal gucken was ich noch so habe:

Die Ringel sind silber, ich mag das grad noch mehr als sonst schon. Jetzt hoffe ich natürlich, das Wetter läßt es auch bald zu, daß ich mein Shirt öfter tragen kann.
Habt nen schönen Creadienstag.

LG Silvi

Stoff : Landfee
Schnitt:Fanni Stitch von AFS ( free)

Freitag, 21. April 2017

Brillen-Bluse und Bikerleggins Tara

....sind schon ne  Weile fertig und wurden auch schon 1-3 x getragen. Ostern endlich haben die Tochter und ich ein kleines Zeitfenster gefunden um paar Foto´s zu machen. Ja und heute, fast ne Woche später, komm ich endlich dazu sie Euch vorzustellen. ( Die Klamotten, nicht die Tochter).







Den Blusenstoff hab ich vor zwei Wochen bei Sanetta erstanden. Es gab auch noch nen witzigen gelben mit Kleiderbügeln drauf, doch leider sagte meine Farbkarte nein. ( Ja ich hab die Farbkarte immer in der Handtasche und kauf mir Stoffe nur noch wenn sie JA sagt ). Die Bluse ist die Nr.6 von Lillesol, allerdings hab ich den Kragen zweimal gemacht und bin trotzdem nicht ganz glücklich. Zum Glück kann man es angezogen kein bischen sehen.
Schickie finde ich meine bezogenen Kamsnaps. Das geht schnell, Reste fallen eh an und ich hab nicht noch nen anderen Blauton.
Kombiniert hab ich hier mit meiner blauen Tara,( Nachwirkungen des NÄHcamp´s 2017). Ich besitz auch noch eine in toupe. Die Schwarze ist geplant, sie liegt noch als Rohware im Stoffregal.
Ein paar andere Bilder sind auch noch entstanden, die folgen in den nächsten Tagen.
Habt ein schönes Wochenende.
LG Silvi

Sonntag, 16. April 2017

Steckkissen

Im Mai wird es im Bekanntenkreis ein neues Menschlein geben. Die Mutti hat sich von mir ein Steckkissen gewünscht und hatte klare Vorstellungen wie es aussehen soll und welche Farben die Stoffe haben dürfen. Ich hatte sowas bei keinem meiner Kinder.
Doch zumindest meine Babypuppe darf jetzt mal zur Probe drin liegen.


Da gibts nix mehr zu sagen. Habt noch schöne Rest-Ostern.

LG Silvi

Dienstag, 4. April 2017

Fahrrad-Flaschen-Tasche - Jeansrecycling

Letzten Sonntag hab ich wieder mal ne alte Jeans recycelt und eine , wie ich finde, wunderbare Fahrrad-Flaschen-Tasche gezaubert. Ich habe mich an dieser Anleitung orientiert. Da ich ja nicht aus Filz genäht habe, wurde es trotzdem ne ganz schöne Bastelei. Es hat auch länger gedauert als ich gedacht hätte, doch das Ergebnis zählt und es macht mich glücklich. Ich hab sie Sonntag schon mal bei Insta gezeigt, anschließend gewaschen und getrocknet.... und jetzt ist sie fertig.
Ich hab heute extra 4 Bierflaschen mit zur Arbeit geschleppt und die regenfreie Mittagspause und ein vorm Haus stehenden Herrenfahrrad ( ich kenn den Besitzer und hab gefragt ob ich darf) genutzt um Bilder zu knipsen. Ganz schön verrückt was?

Hier noch ungefüllt, nur aufgehängt.




gefüllt dann so, natürlich passen auch Dosen oder so rein.


Die Tasche links im Bild, war die Kleingeldtasche der Jeans. Sie findet bestimmt auch hier ihre Bestimmung.
Der obere Rand ist mehrfach verstärkt, meine Maschine hat ohne meckern alles durchgerattert. Die beiden Seiten der Tasche ( die andere sieht fast genauso auf, nur das es noch das LOGO der Hose  zu sehen ist ) sind mittels Klettverschluß miteinander verbunden. Zur Sicherheit hab ich noch KamSnaps angebracht. Natürlich in schwarz-gelb, denn der zukünftige Besitzer der Tasche ist Dynamo-Fan.


Durch den angenähten Griff kann man die Flaschen dann auch prima zur Picknickdecke oder ähnlichem transportieren. 

Nun bleibt mir zu hoffen, das sie Samstag, wenn sie verschenkt wird, auch gut ankommt.
Jetzt ruft der Haushalt, heut abend schau ich dann in aller Ruhe was die anderen Kreativen so gezaubert haben.
LG Silvi

Donnerstag, 23. März 2017

Chope-Liebe und das Nähcamp 2017

Ich bin bekennender Chobe-Fan. Jeansrecycling find ich Klasse und wenn dann so ne tolle Tasche rauskommt bin ich umso begeisterter.
Das ich unbedingt selber noch eine Chobe brauche, war mir schon lange klar.
Das Nähcamp kam  näher und mein Vorsatz endlich ne Hose für mich zu nähen rückte immer weiter in die Ferne. Ich hatte bisher weder nen Schnitt gefunden noch den passenden Stoff.
Doch Chobe-Zutaten waren alle vorhanden. Also hab ich kurzerhand umgeplant. Beim Nähcamp2017 entstand also meine neue Chobi in grau-silber.


Natürlich hab ich das Original-Label der Hose wieder aufgenäht. Den Jeans ergänzt mit silbernem Leder von Snaply, innen einem passenden Baumwollstöffchen welches noch vom Sterntalerwerksverkauf stammt, hab ich nun eine wunderschöne neue Tasche.


Sogar der Reißverschluß ist silberfarben. Am Freitag hab ich im Blumenladen in Berlin sogar noch silbernes Garn bekommen und die Nähte damit abgesteppt.

Hier noch mal ein Blick in die Tasche rein. Wie immer ( bei mir) sind die Potaschen innen gelandet.
Jetzt verlink ich bei RUMS, dann schnapp ich mir meine Chobie und radel zur Arbeit.
Habt´s schön und LG Silvi

Mittwoch, 22. März 2017

Nähcamp2017

Ich hab ein wunder-, wunderbares Wochenende hinter mir. Nähcamp-Berlin (Teltow) ! Organisiert von Elke und Catrin, Danke auch an dieser Stelle noch mal.
Die Kamera hab ich zwar mitgeschleppt, doch meistens lag sie im Hotelzimmer. ( Ich gelobe Besserung).
Nicht verpasst habe ich, den tollen Büchertisch zu fotografieren. Während des Camp´s durfte jeder die Bücher durchforsten, am Sonntag wurden sie dann verlost. ( Ich hab zum Glück alle ISBN-Nummern von den Büchern die ich gern hätte, jetzt fehlt mir nur noch der Sponsor ).

Neben der Freude, so viele tolle Frauen wiederzutreffen kam noch die Freude dazu bisher unbekannte tolle Frauen kennenzulernen. Viele Inspirationen konnte ich einsammeln, in Materialkunde hab ich mich weitergebildet und natürlich auch viel genäht. ( Alle Projekte fertiggestellt ).


Eines meiner Nähcamp-Projekte war es, zwei weitere Badematten-to-Go zu nähen. Leider hatte ich keine Kreisschablone. Doch Bistrotische (standen im ganzen Hotel rum ) eignen sich hervorragend.


Hier habe ich meine neue Chobie über der Schulter. In die bin ich total verliebt, die stell ich Euch morgen dann extra vor. Der Pulli hat´s auch noch nie auf ´n Blog geschafft. Ist ein Schnitt aus meinem RosaP.-Buch. Der Stoff ist unschwer zu erkennen aus der Kollektion von Nette, so ganz mein Ding, ihre Design´s.
Habt nen schönen Mittwoch, ich geh gleich zum Spätdienst.
LG Silvi

Donnerstag, 16. März 2017

Nähcampvorbereitungen - Brotkörbchen - RUMS

Was haben diese 3 Sachen miteinander zu tun? Nichts und vieles.
Ich stecke gerade mitten im Packen für´s Nähcamp Berlin, da freu ich mich schon wieder ewig drauf und werd immer hippeliger, je näher es rückt. Schnell noch bissel was nähen wollt ich auch gerne und bei RUMS hab ich schon ewig nicht mehr mitgemacht.
Am kommenden WE müssen meine Lieben ohne mich frühstücken, doch die Brotkörbchen lassen sie hoffentlich an mich denken. Nächstes WE dann können wir dann ja wieder gemeinsam die Körbchen benutzen. Je nachdem wie viele unserer Kinder am Frühstück teilnehmen, haben wir nun die Qual der Wahl zwischen Rund und Oval. Obwohl sie hier ziemlich gleich groß aussehen, sind sie wahrscheinlich auch. Ich mag sie trotzdem beide.


In der Restekiste waren doch wirklich noch paar kleine Streifen vom grünen Julia-Stoff. Bin gespannt wann ich da wirklich nix mehr finde.
So jetzt hol ich den Koffer und packe endlich mal meine Klamotten ein.
Habt ein schönes WE, ist ja nur noch ein Tag dazwischen.
LG Silvi

Montag, 6. März 2017

Badeteppich to go - aus dem Leben eines Nählemmings

Fragt mich bitte nicht wo, doch Badeteppiche geisterten vor kurzer Zeit hier überall rum,egal ob in den Blogs oder bei FB.
Da mein Jüngster gerade Schwimmunterricht hat ( noch bis Ende des Schuljahres ), war schnell klar; so ein Ding möchte ich auch gerne nähen. Erschien es mir doch ziemlich praktisch.
Allein mit der Umsetzung dauerte es wieder ne ganze Weile. Doch als letztens im Stoffgeschäft die Mutti eines Mitschülers Stoffe für eben so ein Teil kaufte, war dies der noch benötigte Anschubser für mich.
Ich hab noch fix ein Stückel Frottee mitgenommen, alles andere sollte sich zu Hause finden.


.... und hat es natürlich auch getan.
Außenseite beschichtete Baumwolle, Schrägband für den Rand, Webband für die Schlaufen, ne Kordel und ein Kordelstopper, das ist schon alles was man braucht.
 In Ermangelung einer großen Kreisschablone hab ich ein Rechteck gezeichnet und die Ecken mit meiner größten Schüssel abgerundet. Geht auch. Der Teppich war am Freitag das erste Mal mit in der Schwimmhalle, der Sohn findet ihn toll.
Kommt gut in die Woche.
LG Silvi

PS: Gleich noch zu M4B.


Donnerstag, 2. März 2017

Elfenmütze - so wandelbar



Eines der ältesten Schnittmuster die ich besitze ist DIESES. Ich würde ja behaupten es war sogar mal free, weiß es jedoch nicht mehr genau. Ist am Ende egal, der Schnitt ist defintiv mehr als einen Euro wert.
( In der Vorfaschingszeit hat er ja eine absolute Renaissance erlebt, als Trollhaar in pink und blau)
Mein Liebster Ehemann besitzt schon seit Jahren eine graue aus Wollwalk, die trägt er auch sehr gern.
Anfang des Jahres stolperte ich im Netz über einen schwarz-gelben Doubleface-Fleece. Da mußte natürlich ein Meter bei mir einziehen und seitdem bekam der Mann, der Sohn und einige Fußballkumpels ne neue Mütze.
Die Fußballmütze des Liebsten ist nun in Südtirol geblieben, weil sie der Ski-Lehrerin des Sohnes soooo gut gefiel. Also hab ich kurzerhand eine Neue genäht, schließlich will der Herr Z. morgen ins Stadion gehen und natürlich gut bemützt.
Naja und wenn frau einmal dabei ist und noch genügend Stoff vorhanden, dann entsteht auch noch ne Reservemütze.


Mal sehen, was das Wochenende bringt.
LG Silvi


PS: verlinkt bei M4B.

Dienstag, 28. Februar 2017

Plott für Namenskissen

Meine Cousine hat Geburtstag. An sich nichts besonders, doch meine Cousine wird 65 (und ist somit älter als meine Mutter), ich würde sie auf der Straße auch sicher nicht erkennen.
Soviel zum Vorwort.
Meine Mutter ist zu diesem Geburtstag eingeladen und bat mich ein Kissen zu nähen.
Leider haben wir keinerlei Anhaltspunkte ob es Hobby´s gibt ect.

Zum Glück habe ich ja auf dem letzten Bloggertreffen bei Kerstin von der genialen Doreen gelernt wieder ein bißchen besser mit meinem Plotter umzugehen.

Und genau diese Kenntnisse hab ich genutzt und ein sehr persönliches personalisiertes Kissen genadelt.


Die weichen Cordstoffe stammen aus meinem Vorrat, auch sie liesen sich wunderbar beplotten ( und ich sing gern noch mal das Loblied auf meine Happypress3, ich werde nicht bezahlt dafür, ich bin echt froh sie zu haben ).


Habt alle einen schönen Faschingsdienstag, die Pippi Langstrumpf geht jetzt auch arbeiten. Heut nachmittag/abend schau ich dann bei den anderen Creativen vorbei und lass mich inspirieren.

LG Silvi

Montag, 27. Februar 2017

Bethouia - UNBEDINGT

Gestern war ein schöner Sonntag. Zwar liegt der Mann krank darnieder, doch ich habe mit dem Tochterkind ein Gemeinschaftsprojekt vollbracht.
Sie hat eine Zeichnung angefertigt und während ich das Ganze in eine Plottdatei umgewandelt, geplottet und entgittert habe, hat Sie den Schnitt ausgedruckt und geklebt.
Zugeschnitten und genäht war dann relativ schnell. ( ... und ich bin immer wieder dankbar über meine Happypresse , das ist doch ne ganz andere Hausnummer als mit dem Bügeleisen ).


Stoffe so unbunt wie´s nur ging, die Ärmel sollten unbedingt dunkler sein. Und ein Raglanschnitt sollte es auch UNBEDINGT sein. Deshalb viel meine Wahl auf Bethouia von Ellepuls. ( Den näh ich auch für mich und für meinen jüngsten Sohn immer wieder gern ).
Laut Plan sollte der Plott schwarz werden, hatte die Mutti leider nicht mehr genug Folie, also Plan B. Im Nachhinein sind wir beide froh über den Goldplott, irgendwie edel. Allerdings kenne ich den tieferen Sinn ( wenn es denn einen gibt ) hinter der Zeichnung nicht.

Auch von hinten, immer wieder Klasse. Der hat echt was, der Schnitt. Meine Tochter hat den Pulli heut gleich in die Schule angezogen, ihr Prüfungshalbjahr läßt grüßen. Und erinnert mich daran das wir das "Kleid" für den Abiball noch nähen müssen, sie möchte im Sari gehen. ( Weiber !!!! ).
Habt ne schöne Faschingswoche.
LG Silvi

Montag, 20. Februar 2017

Nähfrust und Nählust mit Geldbörsen

So, jetzt hab ich ein ganzes WE als Strohwitwe und fast Kinderlose hinter mir ( nur zwei große Kinder im Haus - die brauchen mich am WE nicht wirklich ). Mächtig viel Zeit zum nähen.
Neben einigen Reparaturen und Änderungen wollte ich unbedingt ( nach einem für mich neuen Schnitt ) eine Geldbörse nähen.

Ging natürlich voll daneben. Doch die Schuld liegt eindeutig bei mir, bei Gelegenheit wiederhol ich das Ganze, wäre doch gelacht.
Folgende Fehler hab ich auf alle Fälle gemacht.
- für Außen einen zu schmalen Reißverschluß genommen ( 3,5 waren angegeben, meiner war 3 ).
- zu nah an der Raupe genäht
- Nahtzugabe nicht zurückgeschnitten ( und noch gedacht, na wenn das hier nicht steht, mußte das auch nicht machen - dabei würde ich mich nicht mehr als Anfänger bezeichnen)
......

Meine Insta- u. Faceb.-Freunde haben das Bild schon gesehen:

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Schrecklich !!!!!

Ich war so gefrustet, das ich sofort ein bewährtes Schnittmuster rausgekramt und ein neues Portemonaise ( schreibt man das noch so? ) genäht habe.

Eine Marie ( ähnlich dem Wildspitz ). Auch wenn die Letzte mindestens 3 Jahre her ist, hat alles supi geklappt und eine liebe Bekannte freut sich nun über einen neuen Geldbeutel.

Außen Kunstleder, Innen Julia-Stöffchen
hier noch das Innenleben.

Seht Ihr den blauen Zipper ? Das war der allerletzte. Ich habe noch viele Meter Endlosreißverschluß ( in verschiedenen Farben ), leider gibt es nirgends passende Zipper dazu. Ich muß also dringend Endlosreißverschluß und passende Zipper bestellen.
Habt Ihr nen Tip für mich? Wo stimmen Qualität und Preis? Wo bestellt Ihr sowas?

Einen Guten Wochenstart wünsch ich Euch.
LG Silvi

Dienstag, 14. Februar 2017

Creativer Valen-Dienstag

okay, okay, die Überschrift ist jetzt nicht wirklich kreativ, doch zwischen Arbeit, Haushalt und dem Date mit dem Liebsten heut abend ( schließlich ist Valentinstag ) fällt mir grad nichts besseres ein. Und ich möchte Euch doch soooo gern mein neues Kissen zeigen.

Entstanden ist das Kissen bei meiner Teilnahme beim Deutschen SweatPea - Sewalong. Ich hab den Love-Schriftzug und die Herzen auf weißem Kunstleder gestickt und dann mit Kirsch-Stoff eingefasst.
Keine Ahnung warum, doch Liebe und Kirschen das passt bei mir total zusammen. Ich nehme mal an ich bin absolut der Werbung verfallen. So von wegen kleine Kirschen mit Schnaps in Schoki, hihi.
Das Kissen passt ja nicht nur zum Valentinstag, das passt sicher auch zu jeder Hochzeit.

Wenn ich dann vom Date wieder da bin schau ich mal was die Anderen heut so geschaffen haben.
Habt einen schönen Abend.
LG Silvi

Dienstag, 17. Januar 2017

Windmühlentaschen-Sewalong, die Nachwirkungen

Eine liebe Bekannte hat am 01. Januar jeden Jahres Geburtstag. Da wir zusammen Silvester gefeiert haben, mußte das Geschenk unbedingt mit auf die Party.
Da ich noch immer begeistert von den Windmühlentaschen bin, und Frauen niemals genug Taschen/Beutel haben, hab ich mir kurzerhand Sabines wunderbare Anleitung noch einmal genommen, aus meinem Regal paar schöne Stoffe gezogen, die ich von Maice habe und losgenäht.

Von meiner neuen " Sucht" der Schalen-Brotkörbchen-Untersetzer-Seilnäherei erzähl ich Euch dann beim nächsten Mal. Hab doch tatsächlich am Sonntag 3 Stück genäht und keines fotografiert. Wird nachgeholt, versprochen.
Habt einen schönen Dienstag.
LG Silvi

Freitag, 13. Januar 2017

12von12 am 13.

Vorgestern, beim Nähmädelsfrühstück hat Frau Aprikaner mich daran erinnert, bei 12von12 mitzumachen. Will ich schon ewig und vergess es immer.

Doch gestern wollte ich´s nun endlich tun, doch die Idee am eigenen Geburtstag damit zu beginnen war vielleicht nicht soooo großartig.

Einkauf - Koch-/Back-/Räumzeit - Feiern. So ungefähr lief der Tag ab. Anfangs hab ich ans knipsen gedacht, während der Party überhaupt nicht mehr, war viel zu viel mit lachen und essen und bissel trinken beschäftigt.

Doch die Bilder die ich hab mag ich Euch nun zeigen:

Kalender gestellt
über schöne Blumen vom Liebsten gefreut, ich freu mich auf die aufgeblühten Freesien.

das größte und schwerste Geschenk des Tages in Empfang genommen
ohne Kaffee geht gar nix
.... und Danke der goldenen Hände meines Sohnes Oskar funktioniert der Automat wieder einwandfrei.

den Einkauf erledigt
Speckfett mit Apfel und Zwiebel für das abendliche Buffett

Schweinsohren gebacken.....

zwischendurch immer der Aufwasch. Ich hab so einiges gekocht und gebraten.
so schöne Blümchen, die werden später in der Wohnung verteilt
... noch die letzten Reste aufräumen.......
..... und nun sind´s doch nur 10 Bilder geworden. Na vielleicht schaff ich es ja dann im nächsten Monat.

Mal schauen ob es jetzt noch klappt mit dem verlinken.

Seid lieb gegrüßt
Silvi