Montag, 20. Februar 2017

Nähfrust und Nählust mit Geldbörsen

So, jetzt hab ich ein ganzes WE als Strohwitwe und fast Kinderlose hinter mir ( nur zwei große Kinder im Haus - die brauchen mich am WE nicht wirklich ). Mächtig viel Zeit zum nähen.
Neben einigen Reparaturen und Änderungen wollte ich unbedingt ( nach einem für mich neuen Schnitt ) eine Geldbörse nähen.

Ging natürlich voll daneben. Doch die Schuld liegt eindeutig bei mir, bei Gelegenheit wiederhol ich das Ganze, wäre doch gelacht.
Folgende Fehler hab ich auf alle Fälle gemacht.
- für Außen einen zu schmalen Reißverschluß genommen ( 3,5 waren angegeben, meiner war 3 ).
- zu nah an der Raupe genäht
- Nahtzugabe nicht zurückgeschnitten ( und noch gedacht, na wenn das hier nicht steht, mußte das auch nicht machen - dabei würde ich mich nicht mehr als Anfänger bezeichnen)
......

Meine Insta- u. Faceb.-Freunde haben das Bild schon gesehen:

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Schrecklich !!!!!

Ich war so gefrustet, das ich sofort ein bewährtes Schnittmuster rausgekramt und ein neues Portemonaise ( schreibt man das noch so? ) genäht habe.

Eine Marie ( ähnlich dem Wildspitz ). Auch wenn die Letzte mindestens 3 Jahre her ist, hat alles supi geklappt und eine liebe Bekannte freut sich nun über einen neuen Geldbeutel.

Außen Kunstleder, Innen Julia-Stöffchen
hier noch das Innenleben.

Seht Ihr den blauen Zipper ? Das war der allerletzte. Ich habe noch viele Meter Endlosreißverschluß ( in verschiedenen Farben ), leider gibt es nirgends passende Zipper dazu. Ich muß also dringend Endlosreißverschluß und passende Zipper bestellen.
Habt Ihr nen Tip für mich? Wo stimmen Qualität und Preis? Wo bestellt Ihr sowas?

Einen Guten Wochenstart wünsch ich Euch.
LG Silvi
Kommentar veröffentlichen