Montag, 6. März 2017

Badeteppich to go - aus dem Leben eines Nählemmings

Fragt mich bitte nicht wo, doch Badeteppiche geisterten vor kurzer Zeit hier überall rum,egal ob in den Blogs oder bei FB.
Da mein Jüngster gerade Schwimmunterricht hat ( noch bis Ende des Schuljahres ), war schnell klar; so ein Ding möchte ich auch gerne nähen. Erschien es mir doch ziemlich praktisch.
Allein mit der Umsetzung dauerte es wieder ne ganze Weile. Doch als letztens im Stoffgeschäft die Mutti eines Mitschülers Stoffe für eben so ein Teil kaufte, war dies der noch benötigte Anschubser für mich.
Ich hab noch fix ein Stückel Frottee mitgenommen, alles andere sollte sich zu Hause finden.


.... und hat es natürlich auch getan.
Außenseite beschichtete Baumwolle, Schrägband für den Rand, Webband für die Schlaufen, ne Kordel und ein Kordelstopper, das ist schon alles was man braucht.
 In Ermangelung einer großen Kreisschablone hab ich ein Rechteck gezeichnet und die Ecken mit meiner größten Schüssel abgerundet. Geht auch. Der Teppich war am Freitag das erste Mal mit in der Schwimmhalle, der Sohn findet ihn toll.
Kommt gut in die Woche.
LG Silvi

PS: Gleich noch zu M4B.


Kommentar veröffentlichen