Dienstag, 29. März 2016

#Chobe - die weltschönste Jeansupcylingtasche

... finde ich. Und ich glaube auch einige andere. Der Schnitt stammt von der wunderbaren Elke.
 Das Ebook ist für ein echt kleines Geld zu haben und bietet alles was man sich wünschen kann. Es gibt jedes Taschenteil als Schnittmuster, jedoch auch die Maßangaben für diejenigen die die eckigen Teile gerne ohne Muster zuschneiden wollen.

Ich begleite ja wenige Male im Jahr den Liebsten zu seiner heißgeliebten Fußballmannschaft.
Beim  letzten Mal hatte ich mir ja (extra) ein schwarz-gelbes Dirndl genäht. Dafür war´s diesmal noch zu kalt, doch wenigstens mit einer supercoolen Fan-Tasche wollte ich punkten.
Deshalb ist meine erste #Chobe aus ner (ehemals) schwarzen Jeans entstanden. Mit gelbem Nähten und gelbem Leder.

Ich hab kurz vor´m gehen noch ein D ausgeplottet und aufgebügelt. Edel find ich Die.

Für hinten hat die Hose nicht ganz gereicht, weil ich schon andermal was abgeschnitten hatte. Da hab ich geteilt, Hälfte Hose, Hälfte das Kunstleder, welches ich auch für den Boden verwendet habe.
So sieht das ganze aus:

Den Boden hab ich mit Decofil verstärkt, so hat sie echt schönen Stand. .... und natürlich gestatte ich Euch einen Blick in meine Tasche:

als Innentasche hab ich (wie immer) ne Potasche verwendet, diesmal in der Doppelausführung. Ich mag die echt total, diese Chobe. Sie hat einfach ne perfekte Größe. Da brauch ich mindestens noch eine.
Seid lieb gegrüßt.
Silvi

PS: auch wenn´s schon spät ist, noch ist CREADIENSTAG und ich zeig meine Tasche da. Das Lob gehört eindeutig Elke, die diese schöne Tasche erfunden hat.

Kommentar veröffentlichen