Freitag, 28. Juni 2013

der Kampf mit der Badehose

Das ist die neue Badehose vom Jüngsten. Genäht aus einem Badeshirt vom letzten Jahr. ( Für 1€ beim Sommerschlußverkauf im Drogeriemarkt extra für diesen Zweck erstanden ). Das Material war also sehr preiswert, doch Nerven hat mich die Hose gekostet. Ewigkeiten hab ich für das Teil gebraucht.Eigentlich sollten es zwei werde, doch ich brauch dringend Eure Tip´s wie man dieses Material besser verarbeiten kann.
Da der Teflonfuß und die Jerseynadel (die ich sonst nie nehme) nicht halfen, hab ich mir so
geholfen. Mit Küchenkrepp genäht und danach ausgerissen. Schön ist anders, doch es ging erst mal.

Wir brauchen eigentlich dringend noch ne Badehose für den KiGa, also bitte helft mir. ( ich hoffe ja wir bekommen noch bissel Sommer in diesem Jahr ).

LG Silvi


Kommentare:

amberlight hat gesagt…

Näht sich wahrscheinlich genauso unmöglich wie PUL-Stoff: http://amberlight-label.blogspot.de/2012/07/pul-stoff-nahdisaster.html Ich reihe mich mal ein in die Tipp-Sucher ...

Beate hat gesagt…

Da kann ich leider auch nicht mit Tipps helfen. Ich sollte am Bikini meiner Mutti was ändern und musste es ihr zurückgeben, weil ich nur Schlaufen auf der Unterseite hatte. Normal zweilagig konnte ich den Badeanzugstoff gut nähen mit Superstretchnadel, aber sobald es dicker wurde und Gummi dazwischen war, keine Chance. Also ich wäre da auch über Tipps erfreut.

Liebe Grüße

Beate

rankhilfe hat gesagt…

da kann ich dir leider nicht helfen. hatte dieses material noch nie.

Die Linkshänderin hat gesagt…

Ach ich habe keine Ahnung, warte aber gern mit auf die Tipps. Vielleicht kannst Du noch einen Post schreiben, wenn Du etwas erfahren hast? Ich würde mich freuen.

Liebe Grüße,
Henriette

*kreat*ivehaen*dchen* hat gesagt…

ich würde jetzt mal auf eine Microfaser Nadel tippen, ansonsten Stickfolie drüberlegen, damit du siehst wo du hernähst.

Die Buchse ist aber schön geworden.

lg Heike

Amajasea Design hat gesagt…

Wenn ich jetzt ganz frech wäre, würd ich sagen fahr zum Ki. und hol Dir eine für nen Euro ;-)
Du Ärmste, da hätt ich ja schon lange die Nase voll-Deine Beharrlichkeit ist bewundernswert und das Endergebnis kann sich doch sehen lassen!

Ganz liebe Grüße Annett

Nachbarzwerg hat gesagt…

Die Hose sieht toll aus!

Ich habe zu meinem verunglückten Top auch den Tipp mit den Micronadeln bekommen.(Das hilft nur meiner Coverlock nicht,die hat ein anderes System...)

Hm,ich musste früher bei meiner alten Nähmaschine bei solchen Stoffen die Haushaltsrolle unter den Stoff legen,dann ging es.

LG Kirstin