Sonntag, 23. Juni 2013

Erdbeeren und Blaudruck

.... mehr braucht Frau nicht zum Glücklichsein.
Gestern  bei mir:
Die am Freitag gezauberten Sachen etikettiert. Das sind Erdbeer-Limes, Erdbeer-Basilikum-Sirup (für Eistee) und natürlich die von den Kindern geliebte Erdbeer-Marmelade.
Die Etiketten kann man hier für lau bekommen, gegen Gebühr gibts noch mehr Auswahl.
Am zeitigen Nachmittag dann die Frau Aprikaner geschnappt und auf gings nach Coswig in die Blaudruckerei Folprecht.
Herzlich willkommen geheißen von der liebenswürdigen Chefin, Frau Folprecht-Pscheida, haben wir nach der Ankunft von Frau MitNadelundFaden, Frau HimmelblauundSommerbunt, Frau Königinnenreich, Frau Saxonygirl, Frau Malu mit Sonnenkind und Anja (ohneBlog) ganz viel übers Blaudrucken gelernt. ( auch wenn das nicht wirklich neu für mich war, doch so direkt vor Ort, das war schon was anderes).
Druckmodel, davon gabs ganz viele superfiligrane. Wunderschön und alle in Handarbeit hergestellt für die Ewigkeit
Chemikalien für die Herstellung des Druck-Papps

hier ist der grüne Papp auf dem Model...

.... und hier auf dem Stoff
Badezusatz ....
.... und Wanne
fertige Schätze
Da das Verfahren sehr aufwändig ist, haben wir selber dann blau auf weiß gedruckt. Ich sag euch, das ist ganz schön schwierig wenn man da nen Musterrapport herstellen möchte.
Da wir alle ein wunderschönes Stöfflein geschaffen haben und außerdem etliche Stücke aus dem Lager ein neues zu Hause fanden, gibt´s bestimmt bald viele schöne Blaudruckteile auf den Blogs zu sehen.(dort gibts auch noch viel mehr Bilder von der Blaudruckerei)
An Kerstin noch mal vielen Dank für´s Organisieren, an deinen Mann Danke für´s Kuchen backen und Danke an Frau Folprecht-Pscheida für´s erklären und zeigen.
War ein ganz toller Nachmittag.

Schönen Sonntag Euch
LG Silvi

Kommentare:

Bineles Sach´ hat gesagt…

Das war bestimmt superinteressant! Ich liebe ja diese Blaudruckstoffe auch sehr. Und Erdbeermarmelade auch...
Wünsch Dir noch einen schönen Sonntag.
LG
Bine

Beate hat gesagt…

Ich nehme dann einen Schluck vom Erdbeerlimes und bin gespannt auf deine Blaudruckwerke.

Liebe Grüße

Beate

dieAtze hat gesagt…

Sind für mich zwar böhmische Dörfer ich habe mich nämlich noch nie damit beschäftigt. Klingt echt interessant!

Kerstin hat gesagt…

Die Labels sind ja klasse. Gleich mal welche ausgedruckt, denn Mutti hat heute morgen auch Erdbeermarmelade gemacht.
LG
Kerstin

marabunte hat gesagt…

Ja, schön war's!
Was Mamalade (so heißt die bei uns, weil von Mama gemacht - logisch, nicht?) angeht, bin ich ja ein alter Hase, aber wie du Erdbeer-Basilikum-Sirup machst, würde mich sehr interessieren. Das Fräulein ist nämlich gerade dabei hier die Hexenküche zu übernehmen und dankbar für alles, was sie ausprobieren kann.
Viele Grüße,
Malou

Rosalie hat gesagt…

Sehr interessante Einblicke bei den Druckern. Und fleißig, fleißig .... die Erdbeeren sind aber auch gerade sehr verlockend. Ich musste auch schon köcheln, quasi als Beruhigungsprogramm nach der Flut.
Kaffebohnenmuster guckst Du hier, bei mir dauerts noch ;-)) http://handarbeitenhss.wordpress.com/2011/01/20/kaffeebohnenmuster-koffieboontje-muster-anleitung-deutsch/
Liebe Rosaliegrüße

Amajasea Design hat gesagt…

Schöne Druckereifotos-war sicher richtig interessant!
Deine Kochkünste bewundere ich ja immer aufs Neue- da wäre ich viel zu faul für...was im Garten anfällt, ganz klar, das wird verarbeitet- aber sonst...
Die Etiketten sind echt klasse, haben wir gleich für unseren Basar verwendet,für Marmelade, die ich natürlich nicht gekocht habe ;-)

Ganz liebe Grüße Annett