Dienstag, 30. August 2011

Ernteglück

Heut ist ja wieder mein "freier" Dienstag. Unser Jüngster hatte Eingewöhnung im KiGa und ich knapp 1,5 Std Zeit. Ich hab die Zeit genutzt und unseren Garten bissel unsicher gemacht, sind vom KiGa nur zwei Minuten zu laufen, also idealer Zeitvertreib. Mehr als bissel Verblühtes ausschneiden ud bissel ernten ist nicht geworden, doch das macht gar nix. Unser Garten ist zur Erholung und es stört mich nicht im Geringsten, wenn dort auch Kräutlein wachsen, welche unsere Nachbarn nicht so gern sehen.
Neben Blümchen, Dill und Zitronenverbene durfte dieses Körbchen mit nach Hause:







und hier noch mal von Nahem. Die roten Kullerschen sind Menschenfresser-Tomaten.(von hier hab ich mir die schicken lassen und es war die erste Pflanzenversandkiste mit der ich richtig zufrieden war, gesunde große Pflanzen, herrlich). Laut Katalog nicht roh verzehrbar. Doch auf den Heimatinseln soll dort eine Soße draus gekocht werden, die die Verdaulichkeit (besonders von Menschenfleisch) sehr fördert. Also muß ich dann (hoffe Junior schläft gleich) mal in den weiten des Netztes abtauchen und nach nem Rezept suchen. Wenn ich keins find, mach ich´s pie mal Daumen.
Das ganze Körbel stammt übrigens von einer einzigen Pflanze.
Die grünen Kullerschen sind Mexikanische Minigurken. Kann man roh essen. Die  Schale ist bissel derber als bei unsern Gewächshausgurken ( die hier wachsen im Freien und ranken alles zu ) doch sie schmecken richtig schön Gurkig.Hab ich schon das zweite Jahr. Ich will sie als Gewürz-/Knoblauchgurken einlegen, Hauptsache ich hab noch Gläser ( der liebste meckert immer wegen der leeren Gläser, doch im Herbst sind nie genug da. Ich hab z.Bsp. schon wieder keine für Marmelade und nen ganzen Eimer Pfirsiche in der Küche stehen.). So ich bin dann mal Soßenrezept suchen und dann in der Küche.

LG Silvi




Kommentare:

doro hat gesagt…

Na, ihr habt ja interessante Gewächse im Garten! Dann lasst euch die Ernte mal schmecken. In unserm Garten wachsen auch so einige Kräutlein, die den Nachbarn nicht gefallen. Das Gärteln ist eben mit dem neuen Familienmitglied nicht so einfach. Ich hoffe ja, dass sich die Ansicht, dass ein Garten der Erholung dient, mit der "Verjüngung" des Vereins mit der Zeit etwas breiter durchsetzt. ;-) Sind eben nicht alle Rentner, die nix andres vorhaben. Das Recht auf einen Garten sollten aber gerade Familien mit Kindern haben, finde ich.

LG Doro

Muddi hat gesagt…

Meine Güte, bist DU vielseitig!! Faszinierend! Tolle Sachen hast Du da im Garten, viel Spaß beim wegarbeiten!

Ich hoffe, dem Junior gefällt es im KiGa. Meiner blüht richtig auf, seitdem er hin darf, das ist ganz süß. :o)

Liebe Grüße,
Sarah

Topaz hat gesagt…

Oh ja, bei Rühlemanns könnte ich auch in einen Kaufrausch verfallen :-) ich war sogar schon mal in der Gärtnerei vor Ort und habe dort ziemlich viel Geld gelassen *g* die Menschenfressertomate klingt interessant, ich hoffe du berichtest, wie sie schmeckt :-)

LG Nicole

hotKontur hat gesagt…

Dito, bei Rühlmanns kann ich auch ganz viel Geld lassen. Die Minigurken sind super, die hatten wir letztes Jahr auch und haben sie eingelegt mit kurzem Kochen, dadurch ist die Schale weicher geworden. Dieses Jahr habe ich sie leider zu spät gezogen.

LG Bettina

Fräulein Bunte hat gesagt…

Neeeee mein Maschinchen ist schon ne Oma unter den Stickmaschinen ;) Ich habe zwei Programme zum Digitalisieren einmal Embird und einmal das PE-Design von Brother...

Grüßle