Sonntag, 15. Juli 2012

Kleinkram

mehr wird zur Zeit nicht. ( und auch der frißt ne Menge Zeit ). Für unseren Zweitjüngsten hab ich ne Bestecktasche genäht. Er verbringt viele Wochenenden bei Ruderwettkämpfen in Zelt oder Turnhalle mit eigenem Besteck und teilweise auch Selbstverpflegung.
Komplett aus Wachstuch, denn das Besteck landet bestimmt manchmal dreckig in der Tasche (grins), so kann man (mutti) es dann leichter auswischen.
Hier noch mal geschlossen:
Und weil ich einmal in der Wachstuchkiste gekramt hab, sind dann gleich noch einige Drauf- und Druntersetzer entstanden.
apfelgrünes Wachstuch kombiniert mit Blümchen - die wandern bestimmt ins Wanderpaket.
Ich wünsch euch allen eine schöne neue Woche und noch einen wunderbaren Sonntag-abend.
LG Silvi

Kommentare:

by heike hat gesagt…

Super, wie die guten alten Bestecktaschen zu DDR-Zeiten. Sind praktisch und trotzdem Chic wenn ReZiZe sie NADELT.

LG Heike

by heike hat gesagt…

Sorry Name falsch geschrieben, richtig: "wenn ReSiZe sie NADELT"! Verzeih mir BITTE...

Sylvia hat gesagt…

Coole Bestecktasche. Da hatte ich gleich eine Erinnerung an meine Kinderzeit ;o) Wir haben auch solche Dinger gehabt, um in der Schule Essen zu gehen!
Seeehr praktisch! und toll umgesetzt!

GLG Sylvia

Kerstin hat gesagt…

Bestecktasche erinnert mich auch immer an Schulspeisung. Zu blöd war's immer, wenn man vergessen hatte die zu Hause raus zu tun und neues Besteck rein zu tun. ;-)
Sieht klasse aus und auch die Untersetzer finde ich schön.
LG
Kerstin

doro hat gesagt…

Schöner Kleinkram. Die Tasche ist praktisch und die Drauf- und Druntersetzer gefallen mir sehr gut in dieser Farbkombi.

LG Doro

Susi hat gesagt…

Hübsch!! Die Bestecktasche ist eine tolle Idee und sieht sehr hübsch aus mit der Schrägbandeinfassung.
Und die Untersetzer wären auch genau mein Ding mit den Blümlis!!

LG
Susi

p. hat gesagt…

die bestecktasche ist super praktisch UND total hübsch gemacht!

so was hätte sich mein pfadfinderrucksack früher sicher auch ab und an gewünscht :o)