Montag, 27. Januar 2014

Von Babyjäckchen und Namenskissen...

handelt mein heutiger Eintrag.
Bereits vor Weihnachten bat mich eine Erzieherin aus der Kita um Hilfe. Sie wollte ein Babyjäckchen aus dieser Zeitung stricken.
Da sie mit der Anleitung nicht klar kam, hat sie gestrickt wie sie dachte. Hätt ich ehrlich gesagt auch gemacht. Doch ich kann dann nicht mehr nach Anleitung weiterhelfen, sorry. Also hab ich alles aufgeribbelt ( die Dresdner Nähdamen erinnern sich ? ) und neu gestrickt. ( Weil ich nur erklären kann, was ich selber begriffen habe. Erklären ist eh nicht meine Stärke).
So sieht sie nun aus:
Das "Rosen"muster an sich ist nicht schwierig, doch die Strickanleitung bezüglich der Zunahmen mehr als dürftig geschrieben. Ich hab einiges immer wieder aufribbeln müssen. Jetzt müssen noch Knöppe angenäht werden und dann ist sie fertig. Puh bin ich froh. So ein kleines Teil und hat so ewig gedauert.

Nähen ist da eindeutig effektiver.
Und Genähtes gibts auch noch. Immer wieder gern näh ich bekanntlich bunte Namenskissen. Zum Glück gibts immer wieder jemanden der sich eins von mir wünscht. Diesmal so:

bunte Stoffe, ne kleine Stickerei ( immer wieder schön), ne Herzchenziernaht in türkis und den Namen als Appli.

Diesmal mit ebenfalls gepatchter Rückseite (auch ich versuche erst mal tapfer alles vieles wegzunähen)

Jetzt bleibt mir noch, Euch ne schöne Woche zu wünschen. Meine wird lang, ich hab bis einschließlich Sonntag Weiterbildung. Zum Glück in Dresden, da kann ich wenigstens abends heim kommen. Doch mit meiner neuen Maschine kann ich mich dann leider nicht mehr beschäftigen, naja zum Glück haben Nähmaschinen keine Beine und können nicht wegrennen.

LG Silvi

Kommentar veröffentlichen