Freitag, 2. März 2012

Für mich und einfach so

hab ich gestern eine Joanna genäht. Aus nem Karstadt-Restl. (für mehr hätts gar nicht gereicht). Den Saum hab ich so ähnlich mal bei Sabine gesehen. Da der Rest so klein war, hatte ich keinen ganzen Jerseystreifen und hab deshalb bewußt bissel mehr gestückelt als nötig. Obwohl ich ne L zugeschnitten hab, find ich die (angeschnittenen) Ärmlchen grenzwertig eng. Wie krieg ich bloß den Babyspeck (der letzten Schwangerschaft) weg?
 Schwarz mit Silber, sowas mag ich an mir sehr.Und den großen Ausschnitt find ich auch Klasse, ich brauch immer bissel Luft am Hals, Schals sind gut wenns Kalt ist, doch Rolli´s oder so was gehn gar nicht.
Ja und nebenbei ratterte die Stickie und ich war mit der Joanna eher fertig als gedacht, da hab ich dann gleich noch aus bereits zugeschnittenen Quadraten meiner besten (schon oft erwähnten) Restelieferantin ein hübsches kleines Kissen genäht.
Gesehen hab ich den Schnitt in der neuen Stoff&Stil, war jedoch zu geizig ihn mir zu kaufen. Doch zum Glück hat Miss Margerite vor ein paar Tagen erklärt wie´s geht. Zum Üben hab ich erst Mal nur 8 Quadrate genommen, doch jetzt weiß ich ja bescheid und da entsteht bestimmt noch Mal ein Größeres aus mehr Quadraten in Stubenfarben. Mal sehen ob das Kleine zu einer meiner Töchter ziehen darf.
Ansonsten kommt es vielleicht in das erste Wanderpaket an dem ich mich beteiligen werde. Wer auch noch möchte kann sich gern an Ilal wenden, es gibt noch Plätze.
Was unter der Stickie hervorgekommen ist, zeig ich dann nach Fertigstellung.
LG Silvi
Kommentar veröffentlichen