Sonntag, 26. Februar 2012

Willi´s neuer Rudi

(das klingt bissel schlüpfrig, oder?) ist gestern enstanden. Nach dem wunderbaren Ebook von Julia. Der erste Rudi ist am Freitag im Kindergarten kaputt gegangen. Einfach der Stoff aufgeschlatzt, da hätte ne Reparatur nur doof ausgesehen.Der Kummer war zwar groß, weil der Lieblingsrucksack weg sollte, doch es half nix. Ich hab die Gurtbänder abgeschnitten und wieder verwendet.
Die Seitentaschen haben nen Reflektorstreifen bekommen und nen zusätzlichen Karabiner hab ich auch noch mit angenäht. Außerdem die Träger mit Scheuertuch gepolstert, das hab ich beim "alten" Rudi nicht gemacht und fands im Nachhinein doof. Allerdings hat " in den Ecken schön langsam nähen, damit es keine Falten gibt" bei mir nicht funktioniert. Falten sind da!!!
Diesmal wirklich festen Fließ zum verstärken verwendet, so hat Rudi gleich viel mehr Stand.
Innen mit lustigem Roboterstoff, dafür ohne Windelfach. Der Fleck auf dem Reißer ist echt. Ich hab mal wieder bissel Recycling betrieben und nen Alten rausgetrennten verwendet, der noch einwandfrei funktioniert und von Farbe und Größe perfekt passte. ( Wie gesagt Rudi nähen war eigentlich nicht eingeplant und mußte dazwischen geschoben werden, zum Glück hatte der Liebste gestern wieder nen Wettkampf und ich also bissel Zeit).
Ich hab mir nun endlich Vliesofix gekauft, trau mich aber nicht es zu verwenden. Kann mir mal jemand Nachhilfe geben? Muß ich erst die Papierseite abziehen, dann aufkleben und dann erst bügeln ? Ist das so richtig? Wer hatt denn da Erfahrung?
LG Silvi
Kommentar veröffentlichen